NABU-Projekt Amphibienschutzzaun Baiersbronn 2018

Im Auftrag der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Freudenstadt wurde im Frühjahr 2018 erstmalig ein Amphibienschutzzaun in Mitteltal in Höhe des Naturschwimmbades installiert. Nach einer kurzen Einweisung seitens der Naturschutzbehörde verbauten wir 200m Schutzzaun entlang der L401/Ruhesteinstraße. Aufbau 16./17. März, Abbau 17. April nach Einsetzen des Rückzuges.

NABU-Amphibienschutzprojekt Baiersbronn 2019

Im März 2019 haben wir tatkräftige Unterstützung aus der Realschule Baiersbronn bekommen, mehrmals wöchentlich werden die NABU-Aktiven von Schülern aus der Klassenstufe 5 begleitet      (dankeschön @ das Krötenteam). 

 

Neues Sprecherteam für den NABU Freudenstadt

Der NABU Freudenstadt hat seit März 2019 einen neuen Vorstand, ein vierköpfiges Sprecherteam.

Eberhard Valtinke, Birgit Eppler, Peter Kappel & ich wurden für die nächsten vier Jahre mit der Aufgabe betraut, die NABU Ortsgruppe zu repräsentieren.

Treffen der NABU-Biodiversitätsbotschafter/-innen am Samstag, 16. Juni 2018 im Naturschutzzentrum Karlsruhe mit Exkursion und Fachvorträgen von Martin Klatt und Katrin Fritzsch. Wolf & ich werden dabei sein und hier berichten.

Ein Klick auf das Bild führt Euch zum NABU-Projekt Insektensommer 2019

Update: das Treffen der Biodiversitätsbotschafter im Naturschutzzentrum Karlsruhe war wieder interessant und informativ. Wie mißt man eigentlich den Verlust der Artenvielfalt? Wie können Citizen Science-Projekte dabei helfen ( der Klassiker "die Stunde der Gartenvögel" bespielsweise ) - und am Nachmittag ging es hinaus in die Natur. Wir bestimmten mit Martin Klatt Wildbienen, Käfer und Schmetterlinge entlang des Rheindamms.

Einen ausführlichen Bericht dazu gibt es hier auf der NABU-Baden-Württemberg-Seite.

NABU-Igel-Auswilderungsstation Baiersbronn

Die ersten verletzten bzw. geschwächten Igel für dieses Jahr sind in der Tierklinik von Frau Dr. Münchau in Nagold-Hochdorf eingetroffen. Wir sind Auswilderungsstation für tierärztlich behandelte Igel und werden sie bei ihrer Auswilderung noch ein paar Tage betreuen. Die Igelkiste hier besteht aus Nestkammer, Futterkammer und Eingangsbereich.

Hierfür waren wir auf einem Igelpflege-Seminar auf der Tierfarm von Frau Dr. Münchau und haben jede Menge Infos & Literatur mitbekommen. Die Igel, die hier bei uns ausgewildert werden, sind fit und frei von Parasiten.

Am 15.05.2018 ist eine Igeldame namens Rosi in die Auswilderungsstation eingezogen. Man hatte sie in einem gelben Sack an einer vielbefahrenen Straße gefunden, direkt vor einer Baustelle. Also wirklich kein guter Platz, sie wieder heimatnah zu entlassen - jetzt ist sie tierärztlich versorgt und entwurmt und durchstreift hier in der Nacht die Wiesen und Wälder.

22.05.2018 Heute ist das Nest zum ersten Mal leer, aber Rosi hat ihre nächtlichen Spuren auf dem Grundstück hinterlassen - sie scheint nun in eine andere Ecke gezogen zu sein. In den Auswilderungskasten geht sie aber noch zum fressen ( das gute Futter kann man ja nicht verkommen lassen ). 

Mecki ist am 29.05.2018 bei uns eingezogen. Er ist ein scheuer Geselle und mehr als das Foto in sein Nest wollte ich ihm nicht zumuten. Vielleicht trifft er nachts bei seinen Streifzügen jetzt auf Rosi, die ja immer noch an die Futterstelle kommt. Auch er wurde uns von der Igelstation Nagold zur Auswilderung übergeben und hat einen hellblauen Fleck auf dem Rücken.

Überraschung - hier sind zwei Igel im Nest. Da scheinen sich tatsächlich zwei gefunden zu haben.

Seit dem 14.06.18 wohnt ein weiterer Igel aus der Igelstation Nagold bei uns zur Auswilderung, ein männliches Tier mit stolzen 1300 gramm.

Es ist Herbst geworden und natürlich haben wir irgendwann einmal damit aufgehört, den Igeln Namen zu geben. Aktuell ( 30.09.2018 ) haben wir eine Igelmutter mit 6 Jungen zur Auswilderung hier in Obertal, sie wurden auf einer Baustelle in Gärtringen gefunden. Bei derzeit 350g werden die Kleinen noch zugefüttert, bis sie bald ihrer eigenen Wege gehen.

NABU Freudenstadt Sommerfest 2018

Am 15. September 2018 fand im Gemeinschaftsgarten Heselwiesen in Dornstetten das NABU Sommerfest statt. 

NABU Kompetenzseminar in Bad Urach 2018

Blick über Bad Urach

Vom 02. bis zum 04. November durfte ich auf Einladung des NABU Landesverbandes an einem Seminar auf der Schwäbischen Alb teilnehmen, genauer gesagt im Haus auf der Alb in Bad Urach. Martin Klatt war auch wieder als Referent dabei, die Seminarleitung hatte Volker Weiß vom NABU Landesverband. Die Themen waren sehr interessant, das Essen war lecker - und vor allem habe ich hier NABU-Aktive aus ganz Baden-Württemberg kennengelernt. Ein paar Bilder vom Zimmer, von der Landschaft und was ich mir abends noch gegönnt habe ;)

NABU Wiesenpflege-Seminar Bad Boll 2019

Am 06./07. Juli war ich an der NABU-Sommerakademie in Bad Boll auf einem Wiesenpflege-Seminar. Umgang mit dem Balkenmäher ( Anwendung & Pflege ) sowie ein Sensenkurs mit Dengeln & praktischer Anwendung standen auf dem Programm.

Nachricht an mich

Hier habt Ihr die Möglichkeit, Euch in mein Online-Gästebuch einzutragen. Wenn Euch etwas auf meiner Homepage gefallen hat - oder nicht - oder Ihr noch Fragen zu Erste Hilfe outdoor oder zu Igel habt, schreibt es mir einfach ;)

 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Eva Kienle (Mittwoch, 11. Oktober 2017 12:27)

    Hallo Roger, bei mir handelt es sich um Evelina aus Pinterest! Das ist ganz wichtig und toll!!, was du an Einsatz und ansteckender Begeisterung für die Natur, bes. im Schwarzwald, alles so machst!! Ich konnte leider meine Hobbies, Fotografieren und botanische Wanderungen, nicht zum Beruf machen, ich arbeite TZ für einen Verlag und bin in der großen Familie das Mädchen für alles mögliche und unmögliche. Evtl. komme ich im Frühjahr auf dich zu für eine gef. Wanderung.Grüßle Eva!
    kienle_eva@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Roger Cornitzius